Datenbank pharma-zeutische Stoffliste

Überblick: ABDA-Datenbank pharmazeutische Stofflisten

Die ABDA-Datenbank Stoffliste listet strukturierte Informationen zu:

  • alle strukturierten Daten zur Identifizierung von Stoffen: Name, Synonyme, CAS-Nummer, Summenformel usw.
  • chemische / physikalische Eigenschaften: Molekulargewicht, Alkalinität, Brechungsindex, Löslichkeit, Siedepunkt, Gefrierpunkt, spezifische Rotation usw.
  • Links zu weiteren Derivaten, Salzen und Präparaten
  • Übersicht der Suchergebnisse in allen [pharmazie.com] Datenbanken mit diesem speziellen Wirkstoff (50+ Länder)
  • die pharmazeutischen Wirkstoffe von 120.000 internationalen registrierten Arzneimitteln
  • pharmakologische und toxikologische Informationen, ATC-Codes, klinische Daten wie Wechselwirkungen, Nebenwirkungen, Kontraindikationen

Broschüren zum Download


ABDA-Datenbank Manual für Anwender
160 downloads
download

ABDA-Datenbank Stoffkatalog
50 downloads
Download
R

Geeignet für:

Pharma Industrie, Pharma Handel, Krankenkassen, Zulassung

Quelle: ABDATA PHARMA-DATEN-SERVICE

Eschborn, Deutschland

Zugehöriges Abo

Zugriff zu dieser Datenbank erhalten Sie mit unseren Paketen „Arzneimittel-datenbanken“ und „Premium“

Kundenstimmen

Wir nutzen die ABDA-Datenbank Pharmazeutische Stoffliste, um unseren Kunden insbesondere Apotheken und Krankenhäusern internationale Beschaffungsmöglichkeiten für lokal nicht verfügbare Arzneimittel zu bieten (in Deutschland z.B. Einzelimport gem. §73.3 AMG). Vielen Dank für Ihren schnellen und guten Service!

Name Goes Here

Dr. Marcel Rossmy, CRITARION AG

Hintergrundinformationen

Inhalt und Aufbau der Monografien

Die Monografien beschreiben weltweit medizinisch und pharmazeutisch verwendete Stoffe mit folgenden Angaben: 

  • Vorzugsbezeichnung und Synonyme mit Herkunftsangabe der Bezeichnung
  • Verweisnummern wie z. B. ASK-Nr., CAS-Nr.
  • Erläuternde Texte zur eingehenden Charakterisierung des Stoffes
  • Anwendungsgebiete
  • Gesetzliche Bestimmungen
  • Verweise auf Derivate und Zubereitungen
  • Bei chemischen Verbindungen: Klassifizierende Einträge (Gruppenzuordnungen) und physiko-chemische Daten zur Qualitäts- und Identitätsprüfung, z. B. Brechungsindex, Dichte, Löslichkeit, Schmelzpunkt
  • Priscus-Liste (Liste mit potenziell inadäquater Medikation für ältere Menschen) mit zugeordneten Wirkstoffen
  • Bedenkliche Rezepturstoffe mit Begründung
  • Bei Stoffen biotischen Ursprungs: Stoffklassifikation, Vorkommen, Qualitätsanforderungen, Inhaltsstoffe

Die Recherchen können mit allen Bezeichnungen der Haupt- und Folgemonografien und sowohl mit den Vorzugsbezeichnungen als auch den entsprechenden Synonymen durchgeführt werden.

Weiterhin können die Referenznummern und die Stoffklassifikation zu Recherchen herangezogen werden.

Publikation zur ABDA-Datenbank pharmazeutische Stoffliste
Recherchen im Modul pharmazeutische Stoffliste
  • Welche Arzneipflanze verbirgt sich hinter der volkstümlichen Bezeichnung „Schwarzer Gottvergess“? Welche Indikationen treffen zu und wie ist der Tee zu dosieren? Ist er für Kinder geeignet?
  • Gesucht wird die Verschreibungshöchstmenge von Fentanyl für Praxisbedarf.
  • Welcher Stoff trägt das Synonym E171? Wie lautet seine Summenformel und wie hoch ist sein Schmelzpunkt?

Dies sind nur 3 Fragestellungen, die Sie über die ABDA Datenbank Pharmazeutische Stoffliste in pharmazie.com beantworten können. Holen Sie sich direkt Ihren 14-Tage-frei-testen Zugang zu pharmazie.com und probieren Sie es aus.

Oder dürfen wir Ihnen die Datenbank evtl. in einer persönlichen Einführung vorstellen? Rufen Sie uns an!

Passende Blogartikel

Wir sind für Sie da

Haben Sie Fragen?