Deutsche Arzneimittel-datenbank Rote Liste

Überblick: Deutsche Datenbank Rote Liste

Die Rote Liste ist ein Arzneimittelverzeichnis für Deutschland. Sie enthält Kurzinformationen zu in Deutschland vermarkteten Humanarzneimitteln (einschließlich EU-Zulassungen) und bestimmten Medizinprodukten, die aus Fach-, Gebrauchs- und Produktinformationen erstellt werden.

  • Gesetzliche Daten zu den deutschen Arzneimitteln
  • Fachinformationen
  • Kurztexte
  • Rote Liste Indikationen
R

Geeignet für:

Medizinische Fachkreise, Pharma Industrie, Pharma Handel, Krankenkassen, Zulassung

Quelle: Rote Liste Service LTD.

Frankfurt am Main, Deutschland

Zugehöriges Abo

Zugriff zu dieser Datenbank erhalten Sie mit unseren Paketen „Arzneimittel-datenbanken“ und „Premium“

Wir sind für Sie da

Haben Sie Fragen?

Abkürzungen in der Datenbank Rote Liste
Die wichtigsten Abkürzungen
AMArzneimittel
AMGArzneimittelgesetz
Amp.Ampullen
Anw.Anwendung(sgebiete)
Anw.-beschränk.Anwendungsbeschränkungen
Apapothekenpflichtig
Ap/Rpeingeschränkt rezeptpflichtig (Packungsgrößen
z. T. Rezeptpflichtig und z. T. apothekenpflichtig)
APAnstaltspackung
Applik.Applikation
art.arteriell
AT.-E.Antithrombineinheit
bakt.bakteriell
bakteriol.bakteriologisch
BCGBacillus Calmette-Guérin
BEBroteinheit (Eine BE entspr. einer Menge von 12 g
an Monosacchariden, verdaulichen Oligo- und Polysacchariden
sowie Sorbitol und Xylitol)
Behandl.Behandlung
bes.besonders
best.bestimmt
BfArMBundesinstitut für Arzneimittel und
Medizinprodukte
Btl.Beutel
BtmBetäubungsmittel
BtMGBetäubungsmittelgesetz
BtMVVBetäubungsmittel-Verschreibungsverordnung
bzgl.bezüglich
bzw.beziehungsweise
ca.circa
chron.chronisch
CUClinical units
DABDeutsches Arzneibuch
DACDeutscher-Arzneimittel-Codex
degen.degenerativ, degeneriert
diagn.diagnostisch
Dos.Dosierung
Dosisred.Dosisreduktion
Drg.Dragees
EB 6Ergänzungsbuch zum DAB 6
e.d.epidural
EDEinzeldosis
einschl.einschließlich
EMEAThe European Agency for the Evaluation of
Medicinal Products (europäische Zulassungsbehörde)
entspr.entspricht/entsprechend
entw.entweder
Enth. Ethanol! (. . . Vol.-%) (*)* oder ** Warnhinweise
Entzünd.Entzündung
Erhöh.Erhöhung
Erkrank.Erkrankung
[Fachinfo-Service]Hersteller ist mit der Fachinformation am
zentralen Abruf- und Versandsystem des BPI beteiligt
Erw.Erwachsene
FBFestbetrag
FIFachinformation
F.I.P.Fédération Internationale Pharmaceutique
FSFachInfo-Service der BPI Service GmbH
funkt.funktionell
gastroenterol.gastroenterologisch
Gegenanz.Gegenanzeigen
ggf.gegebenenfalls
GIGebrauchsinformation
GITGastro-Intestinal-Trakt
gleichz.gleichzeitig
hStunden
HDHämodialyse
Hinw.Hinweise
HPHämoperfusion
HWZHalbwertszeit
i.a.intraarteriell
i.art.intraartikulär
i.c.intrakutan
i.d.intraduktal
IDUInternational dog units
I.E.Internationale Einheiten
i.f.intrafokal
IgImmunglobulin
i.g.intraglutäal
i.m.intramuskulär
i.mur.intramural
i.n.intranasal
indiv.individuell(e)
Inf.Infusion
Infekt.Infektion
Inf.-Fl.Infusionsflasche
Inj.Injektion
Inj.-Fl.Injektionsflasche
INNInternational Nonproprietary Name
innerh.innerhalb
insbes.insbesondere
Insuff.Insuffizienz
Intox.Intoxikation
i.th.intrathekal
i.v.intravenös
J.Jahre(n)
kardiolog.kardiologisch
Kdr.Kinder
KGKörpergewicht
KHverdauliche Kohlenhydrate, Sorbitol, Xylitol
KIEKallidiogenase-Inaktivator- Einheiten
KOFKörperoberfläche
Komb.Kombination
Kompl.Komplikation
Konz.Konzentration
KPKlinikpackung
Kps.Kapseln
Lag.besondere Lagerungshinweise (Einheitstext:
Lagerungshinweis!)
Lsg.Lösung
MAOMonoaminoxidase
max.maximal
Medik.Medikamente
medizin.medizinisch
Met.Metabolit(e)
mikrobiol.mikrobiologisch
minMinuten
mögl.möglich
MPGMedizinproduktegesetz
nApnicht apothekenpflichtig
nAp/Apeingeschränkt apothekenpflichtig (Packungsgrößen
z. T. nicht apothekenpflichtig und z. T. apothekenpflichtig)
nAp + Rpnicht apothekenpflichtig > + rezeptpflichtig
Nebenw./NWNebenwirkungen
N 1, N 2, N 3:Packungsgrößenklassifizierung entspr.
Zuzahlungsverordnung
N 1Packungsgrößenklassifizierung für kleine
Packungsgrößen (Zuzahlungsstufe 1)
N 2Packungsgrößenklassifizierung für mittlere
Packungsgrößen (Zuzahlungsstufe 2)
N 3Packungsgrößenklassifizierung für große
Packungsgrößen (Zuzahlungsstufe 3)
N.F.The National Formulary
p.art.periartikulär
Pat.Patient(en)
PEIPaul-Ehrlich-Institut
Ph.Eur. Pharmacopoea Europaea = Europäisches
Arzneibuch
PNUProtein Nitrogen Unit
Präp.Präparat(e)
Preisempf.Preisempfehlung(en)
Reaktionsvermögen! (V, RR o. a.)Symbole in der Klammer
rel.relativ
RESRetikuloendotheliales System
Rprezeptpflichtig
Rp/Btmeingeschränkt betäubungsmittelpflichtig
(Packungsgrößen z. T. rezeptpflichtig und z. T. betäubungsmittelpflichtig)
s.c.subkutan
Schwang.Gr 5, Gr 8 o. a. Chiffren
Sek.Sekunde(n)
Sgl.Säuglinge
Skar.Skarifikation
s.konj.subkonjunktival
s.l.subläsional
s.m.submucos
sorgf.sorgfältig
SPCSummary of Product Characteristics (europaweit gültige
Fachinformationen)
Std.Stunden
Stillz.La 2, La 3 o. a. Chiffren
Stör.Störung(en)
Supp.Suppositorien
system.systemisch
Tab.Tabelle
Tbl.Tabletten
Tox.Intoxikationen
toxikolog.toxikologisch
Trpf.Tropfen
u.und
UAWunerwünschte AM-Wirkungen
USPUnited States Pharmacopoeia
v.von
Verbind.Verbindung
Vermind.Verminderung
Verstärk.Verstärkung
Vol.-%Volumenprozent
v.g.ventro-glutäal
Warnhinw.Warnhinweise, z. B. Alkoholwarnhinweis
Wechselw./WWWechselwirkungen mit anderen Mitteln
WHOWorld Health Organisation
Wirk.Wirkung
Wo.Woche(n)
ZNSZentralnervensystem
z.T.zum Teil
Zus.Zusammensetzung
zw.zwischen
Präparat nicht apothekenpflichtig. Unverbindliche
Preisempfehlung(en)